Lade Veranstaltungen

Digi­tale Medien sind bei Jugend­li­chen für Kultur, Infor­ma­tion, Unter­hal­tung und Austausch gesetzt. Sie bieten Zugang zu Themen, die in ihrem Alltag eine Rolle spielen und die sie inter­es­sie­ren. Zuneh­mend spielen sie auch in der pädago­gi­schen Arbeit zur Förde­rung von Krea­ti­vi­tät und zur aktiven Mitge­stal­tung und Betei­li­gung an gesell­schaft­li­chen Prozes­sen eine Rolle. Im Seminar wird ein Verständ­nis von Krea­ti­vi­tät und Betei­li­gung mit Hilfe digi­ta­ler Medien erar­bei­tet und ein Über­blick über digi­tale Instru­mente, Formate und Platt­for­men gegeben. Anhand konkre­ter Beispiele und Projekte aus dem (außer-)schulischen Bereich sowie im Kontext der Jugend­ar­beit wird die praxis­nahe Anwend­bar­keit und Über­trag­bar­keit auf eigene beruf­li­che Umge­bun­gen disku­tiert. Auf dieser Grund­lage werden inner­halb des Semi­nars verschie­dene Instru­mente und Formate prak­tisch selbst erprobt. Die Themen Mode­ra­tion und Beglei­tung, der eigene Hand­lungs­spiel­raum, aber auch Evalua­tion und Doku­men­ta­tion solcher Projekte und Prozesse werden beson­ders hervor­ge­ho­ben. Die Teil­neh­men­den werden in die Lage versetzt und dabei unter­stützt, eigene Projekte und Prozesse zur Mitge­stal­tung und Mitbe­stim­mung verwirk­li­chen zu können. Das Seminar kann auch online durch­ge­führt werden.

Nach oben