Demo­kra­tie­för­de­rung

Wir enga­gie­ren uns gegen Hass und für Demokratie

Logo Servicestelle Jugendbeteiligung

Worum es uns geht

Demo­kra­tie­feind­li­che und popu­lis­ti­sche Kräfte gefähr­den unsere demo­kra­ti­sche Gesell­schaft. Sie bieten vermeint­lich einfa­che Antwor­ten auf komplexe Heraus­for­de­run­gen und stellen demo­kra­ti­sche Errun­gen­schaf­ten in Frage. Mit Hass­rede, Parolen und Verschwö­rungs­er­zäh­lun­gen schaf­fen sie ein Klima von Angst und Verun­si­che­rung, dem jungen Menschen on- wie offline ausge­setzt sind. Wir wollen das nicht hinneh­men, sondern uns dem im öffent­li­chen sowie digi­ta­len Raum entge­gen­stel­len. Wir unter­stüt­zen junge Menschen dabei, die Sprach­lo­sig­keit und Über­for­de­run­gen in solchen Situa­tio­nen zu über­win­den. Wir wollen eine Kultur des Hin- statt Wegse­hens schaf­fen, in der immer mehr Menschen gemein­sam für die Demo­kra­tie aufste­hen und den öffent­li­chen Raum aktiv demo­kra­tisch gestalten.

Wofür wir stehen

Wir möchten junge Menschen darin befä­hi­gen, anti­de­mo­kra­ti­schen Thesen und Parolen nicht ohnmäch­tig ausge­lie­fert zu sein, sondern diesen entschie­den entge­gen­zu­tre­ten. Dafür bestär­ken wir sie, demo­kra­ti­sche Gegen­nar­ra­tive und Hand­lungs­stra­te­gien zu entwi­ckeln und für ein demo­kra­ti­sches Mitein­an­der einzu­ste­hen – im Netz, auf der Straße, in der Schule oder auf dem Sportplatz.

Eine lebhafte Demo­kra­tie braucht Menschen, die sich dafür einsetzen.

Was wir tun

Mit viel­fäl­ti­gen Ange­bo­ten machen wir uns stark für eine lebhafte und aktiv gestal­tete Demo­kra­tie. Im Zentrum unserer Arbeit steht der Peer-to-Peer Ansatz, mit dem wir junge Menschen befä­hi­gen, als Multiplikator*innen in ihren eigenen Netz­wer­ken aktiv zu sein.

In Work­shops zu Hate und Counter Speech sowie Weiter­bil­dun­gen zu Mode­ra­tion lernen junge Menschen, selbst Bildungs­an­ge­bote im Peer-Netz­werk anzu­lei­ten. Mit krea­ti­ver Ausein­an­der­set­zung über PoetryS­lam und Musik bieten wir bei großen Veran­stal­tun­gen wie dem gegen­Slam eine öffent­lich­keits­wirk­same Bühne und einen jugend­li­chen Zugang zum Thema. Wir stellen zudem Aktions- und Bildungs­ma­te­ria­lien zur verfü­gung,  die vom Peer-Netz­werk bei Jugend­mes­sen und Akti­ons­ta­gen genutzt werden können, um auf die Themen in einem parti­zi­pa­ti­ven Format im öffent­li­chen Raum aufmerk­sam zu machen und ins Gespräch zu kommen.

Hinter­grund

„Demo­kra­tie braucht Demokrat*innen.“

Fried­rich Ebert (Sozi­al­de­mo­krat)

„Ihr seid nicht schuld an dem, was war, aber verant­wort­lich dafür, dass es nicht mehr geschieht.“

Max Mann­hei­mer (Holo­caust Überlebender)

„Wer Demo­kra­tie sagt, meint Partizipation.“

Jan van Deth (Poli­tik­wis­sen­schaft­ler)

Projekte im Themenfeld

Das sind unsere Projekte im Themen­feld Demokratieförderung:

Logo Servicestelle Jugendbeteiligung

Ansprechpartner*innen

Bei Fragen und Anlie­gen rund um das Themen­feld stehen dir folgende Perso­nen zur Verfügung:

Das Bild zeigt die Geschäftsführung Lena. Sie steht vor einer mit Efeu bewachsenen Backsteinwand und lacht in die Kamera. © Servicestelle Jugendbeteiligung e.V., 2020

Lena

Geschäfts­füh­rung

030 3087845 23

lena@jugendbeteiligung.info

Das Bild zeigt Sven aus dem Vorstand der Servicestelle Jugendbeteiligung. Er steht vor einer mit Efeu bewachsenen Backsteinwand und lacht in die Kamera. © Servicestelle Jugendbeteiligung e.V., 2020

Sven

Vorstand

030 3087845 20

sven@jugendbeteiligung.info

Das Bild zeigt Nick aus dem Vorstand der Servicestelle Jugendbeteiligung. Er steht vor einer mit Efeu bewachsenen Backsteinwand und lacht in die Kamera. © Servicestelle Jugendbeteiligung e.V., 2020

Nick

Vorstand

030 3087845 20

nick@jugendbeteiligung.info

Logo Servicestelle Jugendbeteiligung