Suche
Suche Menü

Beteiligungsgerechte Schule

Mit dem Projekt „beteiligungsgerechte Schule“ unterstützt die Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. Schulen dabei, die Themen Demokratieförderung und Partizipation in der Schulentwicklung zu stärken und stimmig zu verankern.

Die Idee

Populistische und in der Tendenz autokratische Strömungen sind weltweit auf dem Vormarsch und ein demokratisches, respektvolles Miteinander nicht mehr selbstverständlich. Deshalb steigt die Bedeutung, Identifikationsmöglichkeiten mit Demokratie und demokratischen Prozessen zu schaffen.

Da junge Menschen immer mehr Zeit in Schule verbringen, kommt diesen dabei eine zentrale Rolle zu. Deshalb begleiten wir Schulen dabei, ihre Konzepte zur Demokratieentwicklung zu vertiefen und weiterzuentwickeln. Zum einen stellen wir die Wirkung bestehender Ansätze heraus. Zum anderen geben wir neue Impulse für eine stimmige und nachhaltige Entwicklung. Wir begleiten Schulen auf dem Weg zur „beteiligungsgerechten Schule“.

Das Modellprojekt

Mit Mitteln der Berliner Landeszentrale für politische Bildung können wir die ersten Schritt dieser langfristigen Vision umsetzen. In der ersten Phase des Modellprojekts gehen wir mit fünf Schulen die ersten Schritte auf dem Weg zur „beteiligungsgerechten Schule“. Zuerst bieten wir eine Analyse der bestehenden Angebote zur Demokratieentwicklung sowie der Bedarfe der Schule. Darauf aufbauend unterbreiten wir Vorschläge für eine zielgerichtete Stärkung der demokratischen Schulkultur.

Nach der ersten Modellphase wird eine Vertiefung und Ausweitung der „beteiligungsgerechten Schule“ und eine weitere Zusammenarbeit mit den Schulen, die langfristige Schulentwicklungsprozesse ermöglicht und begleitet, angestrebt.



Schulen im Modellprojekt

Wir freuen uns sehr, das Modellprojekt mit fünf Berliner Schulen umzusetzen. Auf den Weg zur „beteiligungsgerechten Schule“ machen sich derzeit mit uns

die Carl-von-Ossietzky-Schule (Kreuzberg)
die Heinrich-von-Stephan-Gemeinschaftsschule (Moabit)
die Hemingway-Schule (Mitte)
das Immanuel-Kant-Gymnasium (Lichtenberg)
das Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium (Lichtenberg)

Interesse & Kontakt

Von vielen Seiten haben wir bereits anregende und bestärkende Rückmeldung erhalten, die wir dankbar in die Weiterentwicklung des Projekts einbeziehen. Wenn Sie Interesse an einem Austausch haben oder sich in Zukunft selbst auf den Weg machen möchten, „beteiligungsgerechte Schule“ zu werden, nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Projektleitung:
Gunnar Storm
beteiligungsgerecht[ät]jugendbeteiligung.info
030/308784525

Förderung

Das Projekt „beteiligungsgerechte Schule“ wird gefördert durch die