Logo Servicestelle Jugendbeteiligung

Jahres­ab­schluss Mission- Inklu­sion 2021

Nun ist es schon wieder soweit, das Jahr neigt sich dem Ende zu.
Um das Jahr noch einmal gemein­sam Revue passie­ren zu lassen, haben wir inner­halb des MI- Netz­werks einen Jahres­ab­schluss veran­stal­tet. Nicht nur haben wir fleißig Tabu und Songra­ten mit coolen Dance­mo­ves von Helene und Hedda gespielt, sondern auch in Erin­ne­run­gen aus 2021 geschwelgt und außer­dem schon einen kleinen Blick in die Zukunft ins Jahr 2022 erhascht.
Allen, die nicht dabei sein konnten, möchten wir aber natür­lich die wich­tigs­ten Infos des Jahres­ab­schlus­ses nicht vorent­hal­ten. Deshalb auch für euch nochmal ein Rück­blick ins MI-Jahr 2021:
Insge­samt gab es 43 Veran­stal­tun­gen, von denen euch laut einer Umfrage die Austausch­for­mate wie „Mission Network“ und „Mission Schwe­re­los“ am besten gefal­len haben. Dicht auf der Favo­ri­ten­skala 2021 folgten die zahl­rei­chen, verschie­de­nen Work­shops in diesem Jahr: Es gab einen Work­shop über Inter­sek­tio­na­li­tät und was diese im Allge­mei­nen und spezi­ell für euch bedeu­tet. Franzi veran­stal­tete den Work­shop über „krea­ti­ves Schrei­ben“ und es gab einen über gewalt­freie Kommu­ni­ka­tion, sowie einen Empower­­ment-Work­­shop mit der Frage, wie man sich gegen Diskri­mi­nie­rung schüt­zen kann, und außer­dem Work­shops über Verschwö­rungs­theo­rien. Unter anderem hat der Enga­ge­ment Botschaf­ter Philipp Hill hierzu die Frage disku­tiert, inwie­fern bestimmt Verschwö­rungs­theo­rien sich gegen Inklu­sion richten. Den Jahres­ab­schluss bildete schließ­lich der Work­shop: „Geschichte der Behin­der­ten­rechts­be­we­gung“ mit Birgit Rothenberg.
Passend zu dem dies­jäh­rig erschie­ne­nen Ener­g­zier-Kit, der Spie­le­samm­lung für digi­tale und barrie­re­arme Ener­gi­zer, bot Franzi gemein­sam mit Chrissy außer­dem eine Weiter­bil­dung zur Inklu­si­ven Semi­nar­ge­stal­tung an.
Eben­falls zu den größe­ren Events dieses Jahres zählen der Abschluss von „Dein Ding“ und der „Ideen Hacka­thon“. Ein Erste-Hilfe-Kurs für Menschen mit Sehbe­hin­de­rung, eine Podcast­folge zum Thema „Femi­nis­mus“ oder ein Thea­ter­stück, das in Gebär­den­spra­che über­setzt wird — mit sage und schreibe 25 tollen Projek­ten sind wir aus „Dein Ding“ rausgegangen.
Genauso erfolg­reich war der Ideen-Hack­a­­thon Mitte des Jahres.
30 Menschen, 24 Stunden und 11 Ideen — Den ersten Platz belegte die Idee der Website „Unsicht­bar­rie­ren“, auf welcher Orte nach Barrie­re­frei­heit bewer­tet werden können. Platz Zwei verdien­ten sich die „Achtung-Barriere-Sticker“, welche im Alltag auf Barrie­ren hinwei­sen und über QR-Codes Infos verlin­ken. Die Projek­t­­tage-Idee „Selbst­be­stimmt leben“, bei welcher drei Tage mit lokalen Akteur*innen alles rund um die histo­ri­sche und aktu­elle Behin­der­ten­rechts­be­we­gung disku­tiert wird, ergat­ter­ten sich beim Hacka­thon den dritten Platz.
Disku­tiert wurde dieses Jahr auch wieder fleißig bei dem Format „Mission Open­space“, bei dem Themen von Netz­­werk-Enga­­gier­­ten vorbe­rei­tet und anschlie­ßend debat­tiert worden sind.
Außer­dem sind wir dieses Jahr inner­halb von MI nicht nur an Teil­neh­men­den und Frei­wil­li­gen, sondern auch an Forma­ten gewach­sen. Die „Galak­ti­sche Tank­stelle“, bei der neue MI- Teil­neh­mende das Netz­werk erklärt bekom­men und sie eine Möglich­keit haben, andere Teil­neh­mende kennen­zu­ler­nen, erblickte das Licht des Netzwerks.
Abschlie­ßend lässt sich demnach sagen: Ein erfolg­rei­ches, krea­ti­ves, digital zusam­men­hal­ten­des Jahr!
Doch jedem Ende folgt bekannt­lich auch ein Anfang!
So können wir euch schon mal einen kleinen Sneak Peak auf das kommende MI-Jahr geben:
Wir planen unter anderem ein Jugend­ac­tion­s­camp, ein Semes­­ter­­fe­­rien-Programm mit vielen verschie­de­nen Work­shops und einen beson­de­ren Euro­päi­scher Protest­tag zur Gleich­stel­lung von Menschen mit Behin­de­rung. Natür­lich erwar­ten die Mission-Inklu­­sion-Teil­­neh­­men­­den weiter­hin span­nende Work­shops, zahl­rei­che Austausch­for­mate und coole Veran­stal­tun­gen und nicht zu verges­sen ein groß­ar­ti­ges Mission-Inklu­­sion-Netz­­werk, das dieses Jahr so beson­ders gemacht hat!
Und mit diesen Worten verab­schie­det sich Mission Inklu­sion bis zum 03.01.2022 in die Winterpause.
Habt bis dahin eine schöne und entspannte Winterzeit!
Euer Mission-Inklusion-Team

Weitere Beiträge

Du hast noch nicht genug? Hier findest du mehr.

Logo Servicestelle Jugendbeteiligung

Kontakt

Wir freuen uns über deine Nach­richt! Du kannst uns per E‑Mail, Telefon oder Brief­taube errei­chen. Unser Team hilft dir gerne weiter.

Service­stelle Jugendbeteiligung
Scharn­horst­straße 28/ 29
10115 Berlin

post@jugendbeteiligung.info

030 / 387 845 20

Logo Servicestelle Jugendbeteiligung