Suche
Suche Menü

Bericht vom 14. Partizipationsstammtisch

Beim letzten und damit bereits 14. Partizipationsstammtisch wurde das Thema „Partizipation in Schule“ aufgegriffen.

Mit über 20 Personen war die Veranstaltung gut besucht und die Location des Café Aufsturz gut gewählt.
Inhaltlich begaben wir uns nach einem Einstiegsvortrag von Frau Julia Latscha (Stiftung Bildung) über neu erprobte Partizipationsstrukturen, insbesondere in Kitas, in eine angeregte Diskussion. Bereits der Vortrag beinhaltete einen Dialog anstelle einer Frontalansprache, was den weiteren Veranstaltungsverlauf bereits prägte.
Im Meinungsaustausch wurden schließlich Problemstellungen hinsichtlich Lernmethoden, – erwartungen und -erfolgen aufgegriffen, das Verhalten der Lehrer_innen und Schulleitungen sowie Schüler_innen ebenso wie Best Practise-Beispiele aus den einzelnen Berliner Bezirken und Arbeitsbereichen. So fanden sich vielfältige Perspektiven nicht zuletzt aufgrund von Neigungen und Abneigungen, sondern auch aufgrund verschiedener Altersgruppen der jeweiligen Teilnehmer_innen wie auch verschiedene Rollen. Dabei spiele ich auf teilnehmende Lehrer_innen, Schüler_innen, Pädagog_innen und engagierte in einer Altersspanne von schätzungsweise 17 – 80 Jahren an.
Obgleich der unterschiedlichen Auffassungen, stimmten alle darin überein, dass man unbedingt eine vergleichbare Veranstaltung durchführen müsse und sich dafür gerne auch einen gesamten Tag Zeit nehmen sollte.

Themen

Schreibe einen Kommentar